architekten möller seifert

architekten möller seifert
  • Blick vom Holstenwall

  • Dachzierde mit Hamburger Wappen

  • Haupteingang

handelsschule h14

Der prächtige Bau der beruflichen Schule für Spedition, Logistik und Verkehr liegt gegenüber des Museums für Hamburgische Geschichte in der Hamburger Neustadt. Unsere Aufgabe war es die großflächige, unter Denkmalschutz stehende Sandstein-Klinker- Fassade aufgrund von Durchfeuchtungen in den Klassenräumen zu sanieren. In enger Abstimmung mit der Denkmalpflege war der Austausch von Klinkerflächen und Sandsteinelementen wegen des korrodierten Stahl-Trägerwerks im Hintermauerwerk erforderlich. Die Korrosionsschäden mussten für die Behandlung zugänglich gemacht werden. Als Herausforderung erwies sich die Aufrechterhaltung des Unterrichtes im Zusammenhang mit der notwendigen Freilegung und Beseitigung der Schäden in der Fassade. Im Zuge der Fassadensanierung wurden auch Flächen der Dacheindeckung sowie die Dach-Fassadenübergänge saniert beziehungsweise erneuert.

Zurück zur Übersicht

  • Standort: Hamburg-Neustadt, Holstenwall
  • Auftraggeber: Finanzbehörde Hamburg
  • Restaurierung Straßen-Fassaden
  • Fassadenfläche: 850 qm
  • Gesamtkosten: 725.000 Euro
  • Fertigstellung: 2010